Smart Autoradio gegen Fremdherstellerradio austauschen

Unser Smart Cabrio war lediglich mit einem Standard Smart Radio, Typ Radio 9, ausgestattet. Da es von den Funktionen her eher mager ausgestattet war und speziell keine MP3-Unterstützung bot, haben wir uns für ein neues Autoradio entschieden, genauer gesagt für das Blaupunkt Hamburg MP68. Das Hamburg MP68 verfügt über eine integrierte Bluetooth Freisprecheinrichtung, verwaltet bis zu 500 Telefonbucheinträge und verfügt neben der Bluetooth-Schnittstelle für kabellose Verbindungen auch noch zusätzlich über einen USB-Steckplatz für externe Datenspeicher.

Die folgende Anleitung beschreibt, wie man das Original Smart Autoradio ausbaut und gegen ein Fremdherstellerradio austauscht. Für den Ausbau wird als Werkzeug lediglich ein Torxschraubendreher benötigt.

Hier mal ein kleiner Vorher/Nachher-Vergleich:
Vorher Nachher

Um das Originalradio entfernen zu können muss grundsätzlich die Mittelkonsolenverkleidung demontiert werden. Diese ist primär mit Clips gehalten, jedoch auch noch mit EINER Torxschraube. Um an diese zu gelangen muss man dann jedoch zuvor die kleine Schalterleiste, in der sich unter anderem der Warnblinker- und die Zentralverriegelungsschalter befinden, unterhalb der Mittelkonsole entfernen.

Schalterleiste abziehenDiese kleine Schalterleiste wird ausschließlich durch Clips in der Mittelkonsole bzw. im Armaturenbrett gehalten, wodurch diese "ganz einfach" abzuziehen ist. Durch einen entsprechenden gleichzeitigen Ruck auf der rechten wie auch auf der linken Seite der Leiste, läßt sich diese recht simpel abziehen. Keine Angst dabei. Einfach mal vorsichtig versuchen.

Wenn man nun die Leiste abgezogen hat, sollte man diese aus Sicherheitsgründen von dem angeklemmten Systemstecker abziehen und "in Sicherheit" bringen, damit diese nicht versehentlich verkratzt oder auf irgend einer anderen Art und Weise in Mitleidenschaft gezogen wird. Das sollte man grundsätzlich mit jedem demontierten Teil machen, um sich unnötigen Ärger zu ersparen.

Der Systemstecker ist von hinten in der Schalterleiste eingesteckt und durch einen kleinen grauen mechanischen Hebel in der selben fixiert. Zum Lösen muss man lediglich diesen Hebel nach links schieben (siehe Abbildung).

Schalterleiste abgezogen Schalterleiste Stecker abziehen

Nun gelangt man an der bereits angesprochenen Schraube, die die Mittelkonsolenverkleidung an das Armaturenbrett fixiert. Hier sollte man mit einem magnetischen Torxschraubendreher arbeiten, damit die Schraube nicht versehentlich ins Innere des Armaturenbretts verschwinden kann. Diese Schraube muss entfernt werden, um dann anschließend die Verkleidung "abziehen" zu können.

Mittelkonsolenbefestigungsschraube Mittelkonsolenbefestigungsschrauben lösen
Mittelkonsolenverkleidung abziehen links Mittelkonsolenverkleidung abziehen rechts

Auf den folgenden beiden Abbildungen sieht man, wie die Mittelkonsolenverkleidung abgezogen aussieht und an welchen Stellen dieses mit der Armaturtafel verbunden ist.

Mittelkonsolenverkleidung abgezogen Mittelkonsolenverkleidung einzeln

Und so sieht dann die Armaturentafel ohne die Mittelkonsolenverkleidung aus:

Armaturentafel ohne Mittelkonsolenverkleidung
Radioschrauben links Radioschrauben rechts

Nun kann man das Radio auch schon fast der Mittelkonsole entnehmen. Dafür müssen lediglich die vier Torxschrauben, die den Doppel-DIN-Schacht an der Konsole fixieren gelöst werden.

Auf den Abbildungen links sind die entsprechenden Schrauben markiert.

Jetzt ist der Weg frei, das Original Smart Radio zu entfernen. Nun braucht man es lediglich nach vorne zu ziehen, die drei Steckverbindungen abzuklemmen, um dann das Gerät in den Händen zu halten.

Radio herausgezogen Radioanschlussstecker

Nun steht dem Einbau des neuen Autoradios nichts mehr im Wege. Im Smart lassen sich nun natürlich auch Doppel-DIN-Rahmen-Radios einbauen. Wir haben uns aber für ein Einzelschachtradio, genauer gesagt für das Blaupunkt Hamburg MP68 entschieden. Um ein Einzelschachtradio in dem Doppel-DIN-Rahmen zu verbauen benötigt man einen entsprechenden Adapter, den man im gut sortierten Autozubehör für unter 20,-- Euro erhält. In diesem Preis befindet sich dann sogar schon der zweite Einbauschacht, der als neue zusätzliche Ablage genutzt werden kann. Oder man nutzt den zweiten Schachteinschub z.B. für die Montage eines TFT-Displays (z.B. beim Einbau eines Car-PC's oder Navigationssystems).

Zudem rate ich jedem zum Kauf eines Kabeladapters, der die vorhandene Original Smartverkabelung entsprechend verlängert und die Möglichkeit bietet, die Leitungen korrekt zu tauschen, so dass diese zum neuen "Fremd-"Radio passen. Somit muss man nicht die Originalen Leitungen verändern, abknipsen und ähnliches. Den angesprochenen Adapter erhält man in jedem guten Car-Hifi-Markt für ca. 6,-- Euro.

Blaupunkt Hamburg MP68 eingebaut

Das von mir eingebaute Radio beinhaltet eine Bluetooth Freisprecheinrichtung, wodurch ich noch ein Mikrofon im Wageninneren anbringen musste. Dieses habe ich zunächst direkt links neben dem Autoradio angebracht, wobei ich mittlerweile überlege, dieses wieder an die A-Säule zu montieren, da Gesprächspartner am anderen Ende der Verbindung durch den aktuellen Montageort, das Blinkerrelais während eines Telefonats störend laut hören.