Smart Türpanels ausbauen oder austauschen

Kommt man auf die Idee die (Original) Lautsprecher in den Türen des Smarts auszutauschen oder aber auf die Idee das Smart Bodykit gegen eines mit einer anderen Lackierung/Farbe auszutauschen, benötigt man einige Informationen zur diesbezüglichen Demontage. Die folgende Anleitung soll dabei ein kleiner Leitfaden für die Bodypanels der Türen sein. Unter dem Strich kann ich nur sagen, dass das Ganze recht einfach zu bewältigen ist und eigentlich von jedem mit ein klein wenig handwerklichem Gespür durchführbar sein sollte.

Ich habe die Türpanels in meinem Fall demontiert, da ich die Originalen Smart Lautsprecher gegen ein Zwei-Wege-System ausgetauscht habe. Dazu mehr in der entsprechenden Bastelinfo (siehe Menuleiste links). Kommen wir also mal zur Demontage der Türpanels:

Hier mal wieder ein kleiner Vorher/Nachher- bzw. mit/ohne Türpanel Vergleich:
Vorher (mit Türpanel) Nachher (ohne Türpanel)

Die benötigten Werkzeuge für diese Aktion haltet sich wieder einmal sehr in Grenzen. Benötigt werden zwei verschieden große Torxschraubendreher (oder halt eine Ratsche mit entsprechenden Torxbits) und geschickte Hände. Bei einem Arbeitsgang sollte man entweder über einen extrem kurzen Schraubendreher verfügen oder aber über ein sogenanntes Winkelzwischenstück, damit mun aus einem 90° Winkel arbeiten kann.

Smart TürschlosschraubenZu Anfang des Ausbaus muss man am Smart den entsprechenden Außentürgriff entfernen. Dazu muss man die Smart Türe öffnen und von der Innenseite die beiden Torxschrauben (siehe Markierungen auf der Abbildung) komplett lösen und der Verkleidung entnehmen.


Smart Türschloss abziehenNun kann man den komplette Griff von außen entnehmen. Dazu einfach am seitlichen Ende von der Innenseite her unter der Kunsstoffverkleidung greifen und nach außen ziehen. Der Griff ist quasi (auf die Beifahrerseite bezogen - auf der Fahreseite dann gespiegelt) von links nach rechts in die Tür geschoben.


Smart Türschloss abgelöstWie man hier auf der Abbildung sehen kann, hat man dann den Türgriff in der Hand, dieser wird dann nur noch von dem innenliegenden Zug gehalten, welchen man problemlos dem Griff entnehmen kann. Dafür einfach die geklammerte Halterung lösen, sprich die weiße Hülse am Ende des Zugschlauches noch oben ziehen und dann den Zug aus der Mechanik aushängen. Dafür dann einfach den Zug so weit drehen, bis man die frei Kerbung erreicht. Den Türgriff dann gut weglegen.


Als nächstes muss eine Schraube des Spiegeldreiecks entfernt werden, um die selbige anschließend abziehen zu können. Entweder man hat zum Durchführen dieser Aktion einen speziellen extrem kurzen Torxschraubendreher zur Verfügung, oder man nutzt ein Winkelzwischenstück, so wie ich es getan habe, um die Schraube dann quasi um die Ecke herum zu lösen.

Spiegeldreieck Abdeckung Spiegeldreieck Abdeckung mit Winkel demontieren

Durch das Entfernen der Schraube kann die Abdeckung nun abgezogen werden. Sie wird jetzt lediglich durch die drei Spiegel-Mechanik-Züge noch gehalten. Den Verstellhebel inkl. der Spiegelzüge kann man dem Spiegeldreieck entnehmen, indem man den Halter aus der Verkleidung entriegelt. Dazu am besten mit einem feinen Schlitzschraubendreher einfach unter der Führung gehen und die Nase ganz leicht nach oben biegen. Schon läßt sich der Hebel aus der Abdeckung abziehen (siehe folgende Abbildung rechts).

Spiegeldreieck Abdeckung abgezogen Spiegelzügehalterung
Spiegeldreieck ohne Abdeckung 1 Spiegeldreieck ohne Abdeckung 2

Als nächsten Schritt muss nun die Gummilippe, die man auf den beiden vorherigen Abbildungen links sehen kann abgezogen werden. Diese ist quasi von oben nach unten aufgesteckt, so dass man diese nach oben abziehen kann.

Spiegeldreieck Gummilippe abziehen Spiegeldreieck Gummilippe abgezogen

Die Pfeile auf der rechten oberen Abbildung zeigen nun die Positionen der drei Schrauben, mit denen der Außenspiegel an der Tür verschraubt ist. Diese müssen nun herausgedreht werden und schon hat man den Außenspiegel in den Händen. Also vorher festhalten, sonst rauscht der zu Boden... Die Züge mit dem Knopf kann man dann einfach nach außen mit dem gesamten Spiegelgehäuse herausziehen, ohne dieses Konstrukt weiter zerlegen zu müssen.

Von außen wird nun, da der Spiegel entfernt ist, die EINE Schraube sichtbar, mit der das Türpanel an der Tür gehalten ist.

Türpanelschraube 1 Türpanelschraube 2

Der restliche Teil der Türpanel-Demontage erfolgt nun rein manuell, also ohne jegliches Werkzeug. Das Panel ist eingehangen und aufgeschoben. Nähere Details kann man den folgenden Abbildungen entnehmen (manchmal haben Bilder einfach die höhere Aussagekraft... *g).

Aufhängung 1 Aufhängung 2
Ohne Türpanel 1

Um das Türpanel von der Tür abziehen zu können muß es ca. zwei cm in Richtung des Vorderrads geschoben werden. Danach kann man das Panel entlang der Fenstergummilippe lösen. Dort ist es dreimal eingehängt (siehe Markierungen auf den vorherige Abbildungen). Auf diesen kann man gut erkennen, dass das Türpanel zuerst nach vorne geschoben werden muß, damit es dann anschließend nach oben hin abgezogen werden kann.

Türpanel innen 1
Türpanel innen 2

Als nächsten Schritt muss man nun das Panel entlang der vorderen Kante mit ein wenig Kradtaufwand aushängen. Danach ist das Panel an der Oberseite, zur Front hin und auch schon teilweise zum Boden hin frei. Nun kann man es wieder nach hinten zum Türgriff hin verschieben, damit es auch dort aus der Führung beim Türgriff frei wird. Jetzt hält man Panel auch schon in den Händen. Eine zweite Person ist bei dieser Aktion ganz praktisch - ich selber habe den Ausbau aber auch ohne Probleme allein durchführen können. Aber leichter wäre es sicherlich zu Zweit gewesen.