Smart Front Lautsprechereinbau

Da die Original Smart Lautsprecher klanglich nicht wirklich begeistern können, habe ich mich recht früh dazu entschieden, diese gegen hochwertigere auszutauschen. Für mich persönlich war das erste absolute No-Go, dass es sich beim Standard Lautsprecher um eine EIN-Wege-Lösung handelt. Aus meiner Sicht ist eine Trennung des Hochtonbereichs und des Tieftonbereichs das mindeste. Ob man nun auch noch eine Aufteilung a la Drei-Wege-System nötig hat ist Geschmacksache. Ich habe in meinen bisherigen Fahrzeugen jeweils beide Lösungen verwendet.

Beim Smart, den ich nun nicht als fahrende Disco umbauen wollte, habe ich mich für ein gutes "Mittelklassen"-System entschieden. Von mir wurden SPL Dynamics SD 6.2 eingebaut, die es im Fachhandel mittlerweile für unter 150,-- € gibt. Das SPL Dynamics System ist ein 16,5cm Zwei-Wege-Komponentensystem. Hier mal ein paar technische Daten:
80/160 Watt, 50-22.000 Hz, SPL (1W/m) 86dB, Magnetgewicht 10 oz, Einbaudurchmesser 145 mm, Einbautiefe 66mm, Aludruckguß-Korb, Gummisicke, 25mm Seidenkalottenhochtöner mit Neodymmagnet und Frequenzweiche 12dB/oct.

Die Abmessungen des Tieftonlautsprechers sind für den Smart ForTwo 451 passend, sprich es wird bezüglich der Tiefe kein Distanzring benötigt, lediglich der Durchmesser ist größer als der des Originallautsprechers, was man aber (siehe dazu unten) mit Hilfe eines scharfen Messers anpassen kann.

Um den Tieftöner einbauen zu können muss zuvor, wie in meiner Bastelanleitung "Ausbau Türpanels" beschrieben, die beiden Türpanels demontieren, um an den vorhandenen Lautsprecher zu gelangen.

Schutzmatte wegklappen Schutzmatte weggeklappt

Sind die Panels einmal Demontiert hat man Zugang zu den Lautsprechern. Als ersten Schritt muss man nun vorsichtig die graue vorhandene "Wetter-"Schutzmatte zur Seite schieben. Dazu am besten, wie auf den vorherigen Abbildungen zu sehen, die Matte an den markierten Stellen vorsichtig (damit diese nicht reißt) zur Seite stülpen.

Hinter der Matte verbirgt sich dann aber auch schon direkt der vorhandene Original Smart Lautsprecher. Dieser ist mit per Systemstecker an den vorhandenen Kabelbaum verbunden. Ursprünglich hatte ich vor, diesen unangetastet zu lassen und neue Leitungen einzuziehen. Doch als ich jedoch feststellte, dass die Leitungen nicht von der Tür direkt in den Innenraum geführt werden, sondern gesammelt nach vorne zur Haube bzw. zum Serviceschacht hinführen und dann dort mittig ins Fahrzeuginnere geführt werden, habe ich mich entschieden, die vorhandenen Leitungen doch weiterzuverwenden.

Lautsprecher Systemstecker Lautsprecherschrauben

Den Systemstecker kann man einfach vom Lautsprecher abziehen, indem man die beiden seitlichen Nasen leicht eindrückt und an den Stecker vorsichtig zieht.
Als nächstes muss man die vier Schrauben (siehe Markierungen) lösen und schon kann man den Lautsprecher der Tür entnehmen.

Das vorhandene Lautsprechergitter muss auch durch ein neues ersetzt werden, um den neuen Lautsprecher montieren zu können. Das Originalgitter ist nicht wie der Lautsprecher geschraubt, sondern durch Erhitzung der Fixpunkte an dem Kunststoffchassis quasi genietet. Diese Nieten müssen nun entweder mit einem Messer oder wie in meinem Fall mit einem Seitenschneider o.ä. Werkzeug entfernt werden.

Lautsprechergitter Original Hinten Lautsprechernieten abknipsen
Lautsprechergitter abnehmen ohne Lautsprechergitter

Da der vorhandene Durchmesser für den neuen Tieftöner nicht ausreichend groß ist, muss der innere Kunststoffrand mit einem scharfen Messer entfernt werden. Ich habe zuvor noch die "Ecken" in denen die Lautsprecherabdeckung Kunsstoffnieten gehalten waren grob mit dem Seitenschneider entfernt, um mir etwas Schneidearbeit zu ersparen.

Lautsprechergitterhalterung abknipsen Lautsprecherhalterunginnenrand abschneiden

Ist der gesamte "innere" Rand dann vollständig entfernt worden, sieht die Lautsprecheraussparung der Tür wie folgt aus (siehe linke Abbildung):

Ausspraung final SPL Dynamics eingebaut 1

Nun kann der neue Lautsprecher an der Tür montiert werden. Diesen Schritt führt man am besten zu Zweit durch (ich habe es zwar auch alleine gemacht, aber einfacher geht es zu zweit). Man hält den Lautsprecher auf die gewünschte Position und schraubt die beiliegenden Metallschrauben durch die Schrauböffnungen des Lautsprechers in die Türverkleidung. Von der Rückseite hält man dann nach einigen Umdrehungen noch zusätzlich die Metallmuttern an der Schraube, so dass diese den Lautsprecher fest an die Türverkleidung fixiert (siehe rechte obere Abbildung).

Den Systemstecker muss man nun abknipsen und mit neuen entsprechend passenden KFZ-Flachsteckern neu crimpen, um somit den Lautsprecher mit den vorhandenen Leitungen zu verbinden. Der breite Kabelschuh wird mit dem gekennzeichneten Kabel (zweifarbig) vercrimpt - es handelt sich dabei um die PLUS-Leitung.

SPL Dynamics eingebaut 2 SPL Dynamics eingebaut mit Gitter

Eine wesentliche zusätzliche klangliche Verbesserung erhält man zudem, wenn man die Smart Türen dämmt. Dämmung macht wirklich einiges aus. Wer das nicht glaubt, sollte man ein ungedämmtes Fahrzeug mit einem gedämmten vergleichen bzw. jeweils Probehören. Als Dämm-Material werden primär entweder Bitumen-Matten oder Alubutyl verwendet, wobei Alubutyl leichter (zu verarbeiten) ist. Zur Zeit kostet ein Quadartmeter Alubutyl ca. 55,-- €. Auf der folgenden Abbildung sieht man die Innenseite des Türpanels, wo bereits ein Stück mit Alubutyl gedämmt worden ist.

Türdämmung mit Alubutyl

Anmerkung: Laßt zum Innenrand des Panels ruhig etwas Platz, sprich auf Höhe der Falz, denn sonst wird es beim Wiedereinhängen des Panels extrem eng. Glaubt mir, ich weiß wovon ich spreche!

Nun kommen wir zum Einbau des Hochtöners bzw. Tweeters. Diesen habe ich auf der Aluminiumfarbenden Seiten Abdeckung der Frontkonsole montiert.

SPL Dynamics Tweeter eingebaut 1 SPL Dynamics Tweeter eingebaut 2

Um keinen allzugroßen Schaden an dem Armaturenbrett anzurichten, wurde der Tweeter von mir lediglich mit einer Schraube auf der Leiste montiert (siehe rote Markierung). Dabei habe ich darauf geachtet, dass ich nicht die "Einschubnase", die sich unterhalb der Leiste befindet und deren Funktion die Halterung der dahinterliegenden Kunststoffleiste (die dann vorne an der Windschutzscheibe verläuft) ist, zu beschädigen.

Vor der Demontage der Seitenleiste sollte man die entsprechende Position bzw. das Schraubloch mit einem Bleistift anzeichnen.

Schraubloch anzeichnen1 Schraubloch anzeichnen2

Als ersten Schritt der Seitenleistendemontage muss eine Torxschraube, die von unten die Leiste mit dem Armaturenbrett verbindet, entfernt werden.

Seitenleistenschraube markiert Seitenleistenschraube entfernen

Nun zieht man die Leiste unten aus der Halterung heraus. Dazu die Leiste vorsichtig in Richtung Tür ziehen (sieh folgende Abbildungen). Die Leiste ist dort nochmals zusätzlich mit einer Haltenase im Armaturenbrett fixiert.

Seitenleisten abziehen Seitenleisten abgezogen

Danach kann man die Leiste dann vollständig abziehen. Dafür die Leiste einfach in Richtung Heck ziehen.

Seitenleiste abziehen zum Heck1 Seitenleiste abziehen zum Heck2

Nun kann man den Tweeter an der vorher angezeichneten Position verschrauben. Dazu habe ich die mitgelieferten Metallschrauben verwendet und das Gehäuse handfest angezogen (denkt immer daran: nach fest kommt lose!). Das Tweeter-Anschlusskabel verschwindet dann direkt unterhalb der Seitenleiste, so dass es von außen so gut wir gar nicht einsichtbar ist. Man hätte den Tweeter auch ein kleines Stück weiter nach vorne setzen können und ein zusätzliches Loch in die Seitenleiste bohren können, in dem man dann das Kabel nach unten führt. Aber das wollte ich nicht und meine gewählte Variante fällt auch nicht auf.

MontagebandNach dem dann nun alle Lautsprecher montiert sind, fehlt nur noch die Verkabelung der Frequenzweichen. Diese habe ich auf der jeweiligen Lautsprecherseite im Fußraum versteckt montiert. Zur Befestigung habe ich in diesem Fall Spiegelkleber (Montageband) verwendet. Beide Oberflächen auf der das Montageband haften soll, sollten zuvor kurz mit Alkohol gereinigt werden.


Frequenzweiche montiert Verkablung1

Danach braucht man nur noch die Leitungen von der Frequenzweiche zur Endstufe bzw. zum Radio zu führen and anzuklemmen. Auf der vorherigen rechten Abbildung sieht man die Verkabelung der vorhandenen Lautsprecherleitungen zu den Frequenzweichen. Damit die Leitungen nicht "frei schwebend" im Fußraum hängen, habe ich kleine selbstklebende Kabelbinderstege an verschiedenen Positionen angebracht und die Leitungen dann mit Kabelbinder dort fixiert. Schon sind die Lautsprecher eingebaut und sauber verkabelt.

Solltet Ihr euch auch neue Lautsprecher gönnen, wünsche ich euch gutes Gelingen und viel Spaß mit eurem neuen Sounderlebnis.