AußenkücheBBQDIY

Außenküche: Schalen und Betonieren abgeschlossen

Endlich muss ich nichts mehr Einschalen. Wie bereits mehrfach erwähnt nimmt die Erstellung der Schalung immer viel Zeit in Anspruch und am Ende reißt man den ganzen Krempel wieder ab. In der zweiten Hälfte der späteren Arbeitsplatte nimmt eine Gassteckdose und ein Spülbecken seinen Platz ein. Dazu mussten dann auch die entsprechenden Aussparungen erstellt werden, damit diese Fläche beim Betonieren nicht mitbetoniert wird.

Der Spülenunterschrank benötigte zuvor noch einen Sturz, um Arbeitsplatte und Türen halten zu können. Auch dieser wurde eingeschalt und gegossen. Danach konnte dann die Schalung und die Bewehrung für die rechte Seite erstellt werden:

Betoniert sieht das Ganze dann so aus:

Danach konnte dann endlich mit den ersten „Schönheitsarbeiten“ an der Außenküche begonnen werden. Mal keine Schalung, Beton, Mörtel und Co. 😉 Als erstes habe ich die Aluminiumprofilleisten unterhalb der Betonplatte montiert, in der später die LEDs ihren Platz finden werden.

Jetzt konnte damit begonnen werden die Riemchen auf die Kalksandsteine zu kleben. Da ich aber von oben nach unten arbeiten wollte (um nachher nicht oben irgendwelche „Kaugummistückchen“ zu haben), mussten die Riemchen nach dem Aufdrücken auf dem Kleber unten entsprechend abgestützt werden, damit diese nicht abrutschen, was das Ganz sehr lästig machte. Der Kleber wird einfach mit einer Truffel/Kelle sowohl auf dem Mauerwerk, wie auch auf den Riemchen selber aufgetragen und dann mit einer Zahnkelle abgezogen. Ich habe mich hierbei für eine 6mm Zahnkelle entschieden.

Das große Edelstahlschrankelement (mit drei Schubladen und einem Schiebetürelement) fand dann auch endlich seinen Platz in der Küche (die Folien entfernen wir erst, wenn drumherum alles fertig wird – so schützt sie den Schrank noch etwas). Das Schrankelement ließ sich durch verstellbaren Füße prima einstellen und ausrichten.

Außerdem habe ich den linken Eckschrank von Innen verputzt (Rauhputz) und den Boden mit Ausgleichsmasse etwas angehoben und geglättet (siehe vorheriges Foto).  Auch der Unterschrank vom Grill ist nun verputzt und die Steckdose für den Grill hat auch schon Ihren Weg hinein gefunden.

Stay tuned. Ich berichte in den nächsten Wochen weiter. 😉

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.