BBQDessert & Süßigkeit

Poffertjes – Minipfannkuchen vom Grill

Veröffentlicht

Diese kleine Leckerei ist hier bei uns in der Grenzregion sehr bekannt. Poffertjes sind eine niederländische Gebäckspezialität. Sie ähneln münzgroßen Pfannkuchen, werden mit kleinen Butterflocken serviert und mit viel Puderzucker bestreut. Poffertjes findet man in den Niederlanden quasi fast überall, in vielen Bäckereien, Restaurants und vor allen auch an vielen mobilen Poffertjesständen. Zudem erhält man sie auch fertig gebacken in nahezu jedem holländischen Supermarkt. Poffertjes sind eine super Kleinigkeit für Zwischendurch und super einfach gemacht. Letztendlich benötigt ihr dazu den richtigen Teig, eine Poffertjes-Form und eine Hitzequelle. Ich nehme dazu am liebsten den Gasgrill, aber prinzipiell lassen sich die Minipfannkuchen auch auf dem Herd machen.

Folgende Zutaten werden für ca. 80 Poffertjes benötigt:

  • 4 große Eier
  • 250 g Mehl (Typ 405)
  • 300 ml Milch
  • 60 g Zucker
  • 1 Tüte Trockenhefe (7g)
  • 1 Tüte Vanillezucker
  • Puderzucker
  • Butter
  • 1 Prise Salz

Um den Teig herzustellen wird die Milch erwärmt (WICHTIG: nicht kochen lassen!). Dann werden das Mehl, der Zucker, die Trockenhefe und der Vanillezucker miteinander vermengt. Danach müssen die Eier getrennt werden. Das Eigelb und die Milch werden nun zu den trockenen Zutaten hinzugefügt und zu einem glatten Teig verrührt. Die fast fertige Teigmischung sollte nun abgedeckt für eine halbe Stunde an einem warmen Ort gehen. Danach wird das getrennte Eiweiß zu Eischnee geschlagen und unter den Teig gerührt. Fertig ist der Teig.

In der Zwischenzeit kann man den Grill bzw. die Poffertjesform schon mal vorbereiten. Ideal ist für die Poffertjespfanne eine Temperatur von 200°C. Die Mulden der Form werden etwas mit Butter eingefettet – ich nehme dazu immer meinen Weber Marinierpinsel. Die Butter sorgt dafür, dass die Poffertjes nicht anbacken.

Tipp: Zum Portionieren des Teiges bietet sich bei Poffertjes eine Dosierflasche an, da man mit ihrer Hilfe die exakte Menge, ohne großes Tropfen in die entsprechenden Mulden bekommt. Diese Dosierflaschen erhält man bei Amazon für kleines Geld und sind Ihre Anschaffung auf jeden Fall wert. Ich verwende die Lacor Dosierflasche mit 700 ml Volumen. 

Man füllt nun in jede der 30 Mulden etwas Teig aus der Dosierflasche, schließt den Deckel des Grills und wartet ca. 2 Minuten. Dann kann man mit Hilfe einer Gabel die Poffertjes wenden und nochmals für zwei Minuten backen lassen. Danach holt man die Minipfannkuchen von der Form, fettet diese wieder ein und macht die nächste Fuhre. 

Die Poffertjers sollten heiß serviert werden. Dazu gibt man kleine Butterflocken und reichlich Puderzucker über die warmen Poffertjes.

Ich wünsche euch guten Appetit beim nachbacken. 😉

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.